Karl-Georg Steffens (MIT Münster)

Datum des Artikels 25.07.2022

"Ich bin neu in der MIT, weil ich glaube, dass der Klimaschutz eine bessere Lobby braucht, nämlich die der Profis aus dem Mittelstand."

Prof. Dr. Karl-Georg Steffens wurde in einer Kleinunternehmerfamilie in Düren geboren und hat in Frankfurt, Duisburg, Sankt Petersburg und Kiew Mathematik mit Fachgebiet Informatik studiert. Seine Berufserfahrung erwarb er in der Wissenschaft sowie der IT- und der Logistikbranche. 
2012 gründete er mit Partnern in Münster das Institut für postfossile Logistik und beschäftigt sich seitdem mit der Frage, wie die Anforderungen an die moderne Logistik mit Klimaschutzzielen in Einklang gebracht werden können.
Dabei sind es nicht ideologische, sondern praktische Fragen, die in den Fokus rücken: „Wie können batterieelektrische LKW in die Abläufe eines großen Logistikdienstleister integriert werden, ohne wirtschaftliche Verluste zu erleiden?“ war die zentrale Frage des Projektes „iHub“, für die das Institut mit seinen Partnern für den Energy Award des Handelsblattes nominiert wurde.
Karl-Georg Steffens ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Chormusik und singt je nach Bedarf Tenor- oder Bassstimmen in zwei klassischen Chören und einem Männergesangsverein.