MIT:UMFRAGE zum Eurozonen-Budget

Datum des Artikels 25.10.2018

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron haben im Juni erste Vorschläge für eine EU-Reform vorgelegt. Eine Idee ist es, ein eigenes Budget für die Euro-Zone ab dem Jahr 2021 zu schaffen. Deshalb fragten wir: Sollte sich die Bundesregierung für ein gemeinsames Eurozonen-Budget einsetzen? Darüber stritten in der Ausgabe 4/2018 des Mittelstandsmagazins auch auch unsere Mitglieder Uwe Feiler und Markus Ferber.

Unsere Frage lautete:

Sollte sich die Bundesregierung für ein gemeinsames Eurozonen-Budget einsetzen?

Hier ist das Ergebnis der nicht repräsentativen Umfrage:

49 Prozent stimmten für „Ja, auf jeden Fall“
15 Prozent für „Eher ja“
1 Prozent waren unentschieden
9 Prozent stimmten für „Eher nein“
26 Prozent stimmten für „Auf keinen Fall“