MIT:UMFRAGE zur Diesel-Hardware-Nachrüstung

Datum des Artikels 13.06.2018

Die Diskussion um Abgaswerte in Innenstädten rückt auch die Option technischer Nachrüstungen in den Vordergrund – und damit die Frage, wer für die Kosten aufkommt. Deshalb fragten wir: Sollen Autokonzerne dazu verpflichtet werden, die Kosten einer Hardware-Nachrüstung für Dieselfahrzeuge zu tragen? Darüber stritten in der Ausgabe 2/2018 des Mittelstandsmagazinsauch unsere Mitglieder Henning Aretz und Norbert Eyck.

Unsere Frage lautete:

Sollen Autokonzerne dazu verpflichtet werden, die Kosten einer Hardware-Nachrüstung für Dieselfahrzeuge zu tragen?

Hier ist das Ergebnis der nicht repräsentativen Umfrage:

67 Prozent stimmten für „Ja, auf jeden Fall“
11 Prozent für „Eher ja“
2 Prozent waren unentschieden
4 Prozent stimmten für „Eher nein“
6 Prozent stimmten für „Auf keinen Fall“