Emissionsfreie Mobilität - Hohe Reichweite, geringe Ladezeit - Innovation 2030 "Made in Germany" - Antrag an den CDU-Bundesparteitag 2016

Kategorie des Artikels Datum des Artikels 07.11.2016
Der CDU-Bundesparteitag möge beschließen:

Die CDU Deutschlands lehnt die Gängelung der mündigen Verbraucher durch staatliche Verbote und Produktvorgaben ab. Wir sprechen uns dagegen aus, dass deutschen Autofahrern der Antrieb ihres Autos gesetzlich vorgeschrieben wird.

Wir setzen stattdessen auf die Kräfte des Marktes. Wir vertrauen auf rationale Kaufentscheidungen des Bürgers und auf die Forschungs- und Innovationskraft unseres Standortes. Unser Ziel für die Zukunft sind emissionsfreie Mobilitätslösungen, für die sich die deutschen Autofahrer auf Grund von Kostenvorteilen, hohen Reichweiten und schnellen Ladezeiten eigenständig entscheiden.

Die Aufgabe des Staates ist es, hierfür ein neues Klima des Wettbewerbs um die besten Innovationen zu schaffen und den Grundsatz der Technologieneutralität zu berücksichtigen. Die CDU Deutschlands wird in der neuen Legislaturperiode einen Wettbewerb um die besten emissionsfreien Mobilitätslösungen verbunden mit der höchsten Reichweite und den schnellsten Ladezeiten starten. Die millionendotierten Siegprämien erhalten die Forscherteams, die die erfolgversprechendsten marktfähigen Produkte vorweisen können. Verschiedene Technologiepfade sollen und werden Bestandteile der Mobilität der Zukunft sein.“