Für eine starke deutsche Werbewirtschaft, für die Vielfalt der Medien – gegen Werberestriktionen und bevormundende Verbraucherpolitik

Kategorie des Artikels Datum des Artikels 20.02.2017

Beschluss des MIT-Bundesvorstands

Wohlstand, Wachstum und Innovation stärken

Die soziale Marktwirtschaft schafft Wachstum, sie ermöglicht und fördert Innovationen. Dies resultiert in guten Produkten für Verbraucher und Unternehmen. Sie ist der Motor unseres Wohlstands, den wir erhalten und ausbauen wollen.

Unsere Wirtschaftspolitik geht von der Freiheit unternehmerischer Betätigung in der sozialen Marktwirtschaft aus. Werbung und kommerzielle Kommunikation sind hierfür unerlässlich. Der Erfolg der deutschen Wirtschaft und ihre Wettbewerbsfähigkeit sind maßgeblich davon abhängig, dass die Unternehmen Waren und Dienstleitungen effektiv und effizient bewerben können. Dies ist im Interesse der Allgemeinheit: die Sicherung und Weiterentwicklung der wohlstandsbildenden Wirkungen kommerzieller Kommunikation.

 

Freiheit, Vielfalt und Qualität der Medien erhalten – Sport und Kultur unterstützen

Die solide Vermittlung von Informationen ist die Basis, um den gesellschaftlichen Konsens über unsere Grundwerte zu erhalten. Die informierte Meinungsbildung der Bürgerinnen und Bürger ist die Grundlage, damit Deutschland die Herausforderungen der Zukunft meistern kann. Qualitativ hochwertige Berichterstattung, Analysen und Debatten in den Medien – unabhängig, plural und für alle gleichermaßen gut und kostengünstig erreichbar – sind wichtiger denn je.

Die unternehmerische Refinanzierung von Medien durch Werbung ist unverzichtbar. Die besten Rahmenbedingungen hierfür zu schaffen, ist medienökonomisch wie auch gesellschaftspolitisch von entscheidender Bedeutung. Dies verpflichtet uns, für die Refinanzierungskraft der Medien und gleiche Wettbewerbsbedingungen für die Unternehmen im global-digitalen Medienwettbewerb einzutreten und hierfür in allen Politikbereichen Sorge zu tragen.

Kultur und Sport sind ebenso wichtige Klammern unserer Gesellschaft, insbesondere für Kinder und Jugendliche. Der Breiten- wie der Spitzensport, Kulturveranstaltungen und kulturelle Bildung sind ohne die Unterstützung der Wirtschaft nicht denkbar. Sponsoring und Werbung sind elementare Faktoren, um auf breiter Basis den Sport- und Kultursektor zur Entfaltung zu bringen. Die Beiträge der Werbewirtschaft hierzu müssen bewahrt und gestärkt werden.

 

Wirtschafts- und Verbraucherpolitik modern und zukunftsorientiert gestalten

Gute Verbraucher- und Wirtschaftspolitik sind die Kehrseiten einer Medaille. Evidenzbasierte Regelungen berücksichtigen immer die gesamtwirtschaftlichen Werte kommerzieller Kommunikation und die hohe Souveränität der Bürger.

Wir sprechen uns gegen neue Werbeverbote aus – sowohl auf nationaler wie europäischer Ebene. Verbraucherpolitische Regelungsstrategien müssen so gewählt werden, dass diese Verbrauchern hinreichend Schutz bieten, sie nicht bevormunden und nicht zu unnötigen Kosten führen.

Gute Verbraucherpolitik hat auch das Ziel, das Vertrauen zwischen Wirtschaft und Verbrauchern zu stärken. Hierfür muss auch die Wirtschaft weiterhin mit einer transparenten Selbstregulierung aktiv Verantwortung übernehmen.