Medizinische Versorgung verbessern

Kategorie des Artikels Datum des Artikels 01.09.2017

Die MIT auf Bundesebene und die CDU/CSU-Bundestagsfraktion sind gefordert, sich dafür einzusetzen, dass nach der nächsten Bundestagswahl eine Reform des Gesundheitswesens eingeleitet wird, damit die medizinische Versorgung mit Ärzten auf dem Land als auch die Situation in den Krankenhäusern deutlich verbessert werden.

Die bürokratischen Hürden und Reglementierungen (z. B. Regresse) müssen dabei so gestaltet werden, dass es für junge Ärzte trotz einer starken Arbeitsbelastung wieder attraktiv ist, sich auf dem Land niederzulassen.

Für Krankenhäuser muss gelten, dass ausländische Ärzte so Deutsch sprechen können, dass sie sich ohne sprachliche Probleme mit den Patienten verständigen können.

Finanzielle Niederlassungshilfen, selbst in beträchtlicher Höhe, hatten keine Wirkung. Deswegen müssen grundsätzliche Anreize geschaffen werden, die die besondere Situation auf dem Land berücksichtigt. Eine sogenannte „Bürgerversicherung“ würde die jetzigen Probleme nur verschärfen und darf auch bei Koalitionsverhandlungen nicht akzeptiert werden.