[ubg_beanpage:title]

Themen

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU hat einen klaren ordnungspolitischen Kompass: Fundament unserer politischen Arbeit sind die Grundprinzipien der Sozialen Marktwirtschaft, wie sie maßgeblich von Ludwig Erhard entwickelt wurden.

Wir machen uns stark, dass der deutsche Mittelstand das Rückgrat der deutschen Volkswirtschaft bleibt. Mehr als 3 Mio. kleine und mittlere Unternehmen aus Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistung sind die treibende Kraft für Wachstum, Innovation und Beschäftigung in unserem Land. Sie müssen nachhaltig unterstützt werden, indem politische Rahmenbedingungen optimiert werden. Dazu bringt sich die MIT auf verschiedenen Themenfeldern engagiert ein.

 

Themen

Arbeit und Soziales

v

Der deutsche Mittelstand ist ein wichtiger Jobmotor. Mit klaren Positionen trägt die MIT dazu bei, dass der Mittelstand Jobmaschine und Talentschmiede bleibt: 60 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten sind in mittelständischen Betrieben tätig. Und das soll auch in Zukunft so sein.

Digitales

Digitales

Die Digitalisierung stellt den Mittelstand vor nie da gewesene Herausforderungen. Die MIT-Digitalkommission nimmt sich der digitalen Transformation des Mittelstands an und erarbeitet regelmäßig Lösungsvorschläge, wie zum Beispiel im Kontext von Breitbandausbau oder Startup-Förderung.

Landwirtschaft, Ernährung, Verbraucherschutz

Landwirtschaft, Ernährung, Verbraucherschutz

Die mittelständisch geprägte Agrar- und Ernährungswirtschaft ist ein zentraler Wirtschaftsfaktor. Wir wollen, dass dieser Sektor auch künftig attraktiv und lebenswert bleibt. Dazu bedarf es einer funktionierenden Infrastruktur, einer nachhaltigen Versorgung und wirtschaftlicher Chancen.

Energie, Umwelt, Bau und Verkehr

Energiepolitik, Foto: Christiane Lang

Strom muss auch in Zukunft bezahlbar, verlässlich und sicher sein. Um sicherzustellen, dass Energie für jedermann bezahlbar bleibt, muss die Energiewende marktwirtschaftlich ausgestaltet werden. Denn Marktwirtschaft fördert Erfindungsgeist und Innovation; Planwirtschaft behindert sie.

Europa

Europapolitik, Foto: Markus Schwarze

Die deutschen Unternehmen profitieren von Europa. Die Eurozone ist ein wichtiger Markt für die deutsche Exportwirtschaft. Die MIT setzt sich für ein  wettbewerbsfähiges Europa ein. Wir wollen, dass Europa auf Basis gemeinsamer Werte und Überzeugungen die anstehenden Herausforderungen meistert.

Gesundheit

Gesundheitspolitik, Foto: Christiane Lang

Die Gesundheitswirtschaft ist eine der dynamischsten Branchen in Deutschland. Sie ist geprägt von hoher Innovationskraft und kontinuierlichem Wachstum. Wir treten dafür ein, dass Gesundheit und Pflege qualitativ hochwertig und für Arbeitgeber und Arbeitnehmer bezahlbar bleiben.

Steuern und Finanzen

Steuern und Haushalt, Foto: Benjamin Decker

Die MIT setzt sich für Steuersicherheit, Steuervereinfachung und Steuergerechtigkeit ein. Nur mit einer verlässlichen Steuerpolitik kann das Vertrauen der Bürger in den Steuerstaat zurückgewonnen werden.

Wirtschaft

Wirtschaftspolitik, Foto: Markus Schwarze

Die deutschen Unternehmen zählen zu den innovativsten und erfolgreichsten der Welt. Wir setzen uns für gute wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen ein, dass Mittelständler aus Deutschland auch im internationalen Wettbewerb bestehen können.

Grundsatzprogramm

Digitale Wirtschaft, Foto: Markus Schwarze

Die MIT gibt sich ein neues Grundsatzprogramm. Hauptfragestellung: wie wollen wir Deutschland im Zeitalter der fortschreitenden Globalisierung und Digitalisierung in die Zukunft führen? Die Grundprinzipien der Sozialen Marktwirtschaft bleiben der richtungsweisende Kompass für die MIT. Die Grundsatzprogrammkommission unter der Leitung des MIT-Bundesvorsitzenden Dr. Carsten Linnemann MdB und Dr. Thomas Köster hat in einem ersten Baustein die ordnungspolitischen Koordinaten definiert.