Mitglied werden

MIT:MACHEN HEISST MIT:ENTSCHEIDEN

Bringen Sie Ihre eigene Lebenserfahrung in politische Debatten ein! Entwickeln Sie mit uns die Rahmenbedingungen für Unternehmen und Bürger nach den Grundsätzen der Sozialen Marktwirtschaft! Transportieren Sie Ihre Meinung von der Orts- und Kreisebene bis hinauf in die Landtage, den Bundestag und das Europäische Parlament. Profitieren Sie von der Stärke unserer Vereinigung, den zahlreichen Events und dem unternehmerischen MIT-Netzwerk. Bekommen Sie unseren 14-tägigen MIT:NEWSLETTER mit aktuellen Infos zur Bundespolitik, außerdem alle zwei Monate unser bundesweit erscheinendes Mittelstandsmagazin für Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft. Erhalten Sie auch Angebote Ihres Landes- und Kreisverbandes. Zudem gibt es attraktive Mitgliederangebote in unserem internen Mitgliederbereich MIT:INSIDE.

Die MIT ist mit rund 25.000 Mitgliedern die größte parteipolitische Vereinigung, die sich für die Soziale Marktwirtschaft nach dem Vorbild Ludwig Erhards einsetzt. Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie die Tausenden Ehrenamtler, die sich in Vorständen und Parlamenten auf Kreis-, Landes-, Bundes- und Europaebene für eine bessere Politik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft einsetzen. Auch Sie selbst können sich gerne in Fachgremien und Vorständen der MIT einbringen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kreisvorsitzenden, Ihrer Landes- oder der Bundesgeschäftsstelle.

Bei uns können nach dem Parteiengesetz nur natürliche Personen Mitglieder werden, also keine Unternehmen oder Verbände, aber gerne die Gesellschafter oder Geschäftsführer von Unternehmen oder Verbänden. Sie müssen aber kein Unternehmer sein. Wir haben auch (leitende) Angestellte, Freiberufler, Selbstständige, Studenten, Azubis, Rentner und Beamte in unseren Reihen. Was zählt, ist der gemeinsame Einsatz für die Belange der Sozialen Marktwirtschaft.

Mitglied werden

Füllen Sie einfach das folgende Formular aus. Es leitet Sie in vier Schritten zur MIT-Mitgliedschaft.

  • 1Ihre Kontaktdaten
  • 2Freiwillige Angaben
  • 3Mitgliedsbeitrag
  • 4Absenden

Ich beantrage die Aufnahme in die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) und erkläre, dass ich keiner anderen Partei oder anderen politischen, mit der CDU konkurrierenden Gruppierung oder deren parlamentarischen Vertretung angehöre.

Wenn Ihr Erstwohnsitz außerhalb Deutschlands liegt und sie auch keine regelmäßige Arbeitsanschrift innerhalb Deutschlands haben und Sie nicht im Gebiet eines MIT-Auslandsverbandes wohnen oder arbeiten, können Sie „nur“ unmittelbares Mitglied des Bundesverbandes werden, bekommen die Informationen des Bundesverbandes und das MittelstandsMagazin und können in Gremien und Kommissionen des Bundesverbandes berufen werden. Sie können aber nicht in MIT-Versammlungen mitwählen oder gewählt werden.

Geschäfts-/Dienstadresse:
z.B. 04.08.2021

Bei den oben genannten Pflichtangaben, die zum Nachweis und der Anerkennung einer Mitgliedschaft in der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) erforderlich sind, handelt es sich um besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 Datenschutz-Grundverordnung (politische Meinung). Diese Pflichtangaben werden gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. d) Datenschutz-Grundverordnung auf der Grundlage geeigneter Garantien durch die MIT im Rahmen ihrer rechtmäßigen Tätigkeiten verarbeitet. Die E-Mail-Adresse kann auch für den Versand von Einladungen zu satzungsgemäßen Versammlungen genutzt werden. Der Versand der Einladung auf elektronischem Weg steht in diesem Fall dem Postweg gleich. Aufgrund des föderalen Aufbaus unserer Vereinigung ist für die Aufnahme in die MIT der Kreisverband Ihres Wohnortes oder Ihres Arbeitsplatzes zuständig. Dies ist davon abhängig, welche Anschrift Sie angeben. Der Kreisverband wird über Ihren Aufnahmewunsch von uns automatisch informiert.

Das mit * gekennzeichnete Feld ist ein Pflichtfeld.